Adolphe Landspurg
Kunst des Rutengängers - Radiästesie - Geobiologie - Geomantie
Die Arbeit und die Instrumente der Rutengänger des dritten Milleniums
Erforschung eines unterirdischen Wasserlaufs durch einen Rutengänger, der mit nackten Händen arbeitet und Bestätigung mit einer Antenne mit Skala
Erforschung eines unterirdischen Wasserlaufs durch einen Rutengänger, der mit nackten Händen arbeitet und Bestätigung mit einer Antenne mit Skala

Die Wünschelrute des Rutengängers, früher in V-Form aus dem Haselstrauch, Schilf oder Feigenbaum geschnitten, wird heute durch Plastik ersetzt, oder Metall-Antennen in L-Form mit der Bezeichnung "Radmaster" und durch Antennen mit Graduierung, deren Bekannteste die Lecher Antenne ist.

Einige Rutengänger vom Land, die mit nackten Händen arbeiten, fühlen wie ein Kribbeln, wenn sie oberhalb der unterirdischen Wasserläufe ankommen. Andere benutzen einen Pendels, eine kleine Kugel aus Holz, aus Metall oder aus Stein, die an einer Schnur oder an einer kleinen Kette aufgehängt wurde, und die der Radiästhsist zwischen Daumen und den Zeigefinger hält. Er schreitet voran, indem er sein Pendel schwingen lässt. Wenn der Pendel über einem unterirdischen Wasserlauf ankommt, hört er auf zu schwingen und beginnt zu drehen, indem er die Richtung des Wasserlaufs angibt. Ein guter Radiästesist kann eine unterirdische Wasserader auf einem Plan feststellen, wo der Norden angegeben wurde, indem er sich eines Pendel und Kompasses bedient. Er kann auch eine Antenne mit Skala benutzen (Lecher Antenne), indem er den Plan von Norden nach Süden und von Osten nach Westen absucht, und die Antenne 10 Zentimeter über dem Plan hält.

Die L-Antennen wurden bereits in der Zeit der Sumerer im Jahre 2000 vor Christus benutzt.

Jene, die ich momentan benutze, bestehen aus zwei Messingstäbchen, im rechten Winkel gebogen, und die in einem Kupferrohr von einem leicht höheren Durchmesser drehen. Die vertikalen Kupferteile, die ich in meinen Händen halte, sind fix, während die rechtwinkligen Messingstäbchen sich um die Axel bewegen können. Die Länge der Horizontale ist das Doppelte der Vertikale. Beispiel: 30 cm, 15 cm; 24 cm, 12 cm, usw.

Die Geste des Rutengängers ist einfach. Sie besteht darin, die Rute aus Haselstrauch, Metall oder Plastik in seinen Händen zu halten, parallel zum Boden, und langsam voranzugehen. Die Rute bildet ein V und ist unter Spannung gebracht. Wenn er senkrecht über einen unterirdischen Wasserlauf-Rand ankommt, wird die Rute oder Antenne reagieren und sich verdrehen. Ein guter Rutengänger kann die Ufer, die Breite und die Richtung des Wasserlaufes bestimmen, auch seine Tiefe sowie seine Ergiebigkeit.

Im Moment sind die Rutengänger sehr gefragt für die Erforschung unterirdischer Quellen und Wasserläufe, für die geologische Analyse von Bauland vor der Konstruktion, für die Abklärung und Abschirmung der schädlichen Wellen in den Wohnungen, Büros, Werkstätten und Häusern.

Die Instrumente der Rutengänger, Pendler und Geobiologen
Die Instrumente der Rutengänger, Pendler und Geobiologen

Verschiedene Pendel die Pendler, Wünschelrutengänger und Geobiologen benutzten
Verschiedene Pendel die Pendler, Wünschelrutengänger und Geobiologen benutzten

Adolphe Landspurg
Ehrenpräsident der Association des Sourciers et Géobiologues d'Europe
13, rue des Alouettes
F-68360 Soultz
France
adolphe@landspurg.com